Mag. Hanno Schlögl Architekt Innsbruck Tirol

HANNO SCHLÖGL

1944 Hall in Tirol, Österreich
1958-1963 HTL Hochbau, Innsbruck
1963-1967 Akademie der Bildenden Künste am Schillerplatz, Wien Meisterschule Roland Rainer
1967 Diplom mit vorzüglichem Erfolg
1973 Verleihung der Befugnis eines Architekten, Mag. arch.
1973 eigenes Büro in Innsbruck
1973-1977 Gründung der ARGE Atelier Mühlau mit Andreas Egger und Heinz Pedrini
1978-2003 Architekturbüro Hanno Schlögl
2003-2018 Schlögl & Süß Architekten ZT Gesellschaft OG (Hanno Schlögl, Daniel Süß), aufgelöst im April 2018
2018-2020 Architekturbüro Schlögl
2020 Nachruf (Tirol Heute, 05.12.20, Redaktion: Teresa Andreae)
2020 Grabrede von Prof. Dr. Elisabeth Schweeger

 

LEHRTÄTIGKEIT & BEIRÄTE

1977-1980 Lehrbeauftragter für Architektur und Umweltgestaltung, Designgeschichte am Mozarteum Salzburg
1980 Lehrbeauftragter für Entwerfen an der Technischen Fakultät der Universität Innsbruck
1991-1998 Lehrbeauftragter für Entwerfen an der Technischen Fakultät der Universität Innsbruck
1989-2004 Mitglied des Tiroler Kulturbeirates
1992-1995 Fachbeirat für architektonische und städtebauliche Fragen in Feldkirch (Vorsitz Marcel Meili)

 

AUSZEICHNUNGEN

2020 Anerkennung des Landes Tirol für Neues Bauen 2020
Video Preisverleihung
2019 Tiroler Landespreis für Kunst 2019
ORF-Bericht (Redaktion: Teresa Andreae)
2010 Europa Nostra Award 2010 / European Union Prize for Cultural Heritage
2008 Anerkennung des Landes Tirol für Neues Bauen 2008
2007 BEST OF AUSTRIA 2006_07
2007 BTV Bauherrenpreis für Tirol 2007 – Preisträger
2007 BTV Bauherrenpreis für Tirol 2007 – Anerkennung
1999 Preis der Zentralvereinigung der Architekten Österreichs 1999 – Österreichischer Bauherrenpreis
1998 Auszeichnung des Landes Tirol für Neues Bauen 1998
1993 Der österreichische Öko-Preis für Architektur 1993 „Das Grüne Zimmer“ Anerkennungspreis
1990 Geramb Rose für Gutes Bauen 1991 Graz
1986 Preis der Zentralvereinigung der Architekten Österreichs 1986 – Österreichischer Bauherrenpreis
1979 Preis der Zentralvereinigung der Architekten Österreichs 1979 – Österreichischer Bauherrenpreis
1977 „Haus des Jahres 77“ (BRD, Österreich, Schweiz) Auszeichnung der Zeitschrift „Schöner Wohnen“, Hamburg

 

STUDIENARBEITEN
Akademie der Bildenden Künste Wien, Auswahl:

1963/64 1. Semester Wohnsiedlung
1964/65 3. Semester Seerestaurant Sifkovits Rust, ausgezeichnet mit dem „Baravalle-Preis“
1966 6. Semester Knabenhauptschule und Polytechnische Lehranstalt
1966/67 7. Semester Tivoli Hallenbad Innsbruck
1967 8. Semester Museum des 20.Jh. Schweizergarten, Wien
1967 Diplomarbeit Dominikanerkloster unterhalb der Feste Lichtenstein bei Mödling

WERKAUSWAHL

2003-2018 Schlögl & Süß Architekten ZT Ges. OG
2019-2020 Wohnanlage Purnhofweg, Arzl, mit Bernhard Winkler
2019 Parkgarage und Büros Festspielhaus Erl, nicht realisiert
2018-2020 Umbau- und Erweiterung Festspielhaus Erl
2017 Bartenbach GmbH Fertigungs- und Bürogebäude, Studie, Aldrans
2017-2019 Naturparkhaus Längenfeld, Verein Naturpark Ötztal, Längenfeld
Anerkennung des Landes Tirol für Neues Bauen 2020
2016 GV Bürohauserweiterung STATEC BINDER, Gleisdorf, Steiermark
2015-2017 Wohnhaus zentRUM, Rum, mit Bernhard Winkler
2015 Haus C-E, Axams-Omes
2014 BW Wohnanlage Engereweg, TIGEWOSI, Imst
2013-2017 Wohnanlage „domizil“ Fassergasse 31, Hall in Tirol
2013 BW Wohnhaus E, Barwies-Mieming
2012-1976 Zu- und Umbauten
2012 BW Neugestaltung Vorplatz Patscherkofelbahn, Igls
2. Preis
2011 BW Wohnanlage Kravogelstraße, Innsbruck
2010 BW Wohnbebauung Kirchgasse, Innsbruck-Mühlau
2010 Waagner Birò Büroeinrichtung Saturntower, Wien, Künstler: Peter Kogler, Leo Zogmayer
2010 BW Wohnhaus W-L, Dellach am Millstättersee, Kärnten
2009 BW Wohnbebauung Tiergartenstraße, Innsbruck
2008 BW Hallenbad Amraser Straße – Umbau und Erweiterung Wellnessbereich, Innsbruck
1. Preis, nicht realisiert
2007-2010 BW Wohnanlage Stadtvillen Anna, Hall in Tirol, mit Reinhard Haslwanter,
1. Preis
2007 Flagship Store – Studie Loungebereich
2006 Raiffeisenplatz 1, Hall in Tirol
2005-2008 BW Landhaus 1, Neubau Innenhof, Innsbruck mit Johann Obermoser
1. Preis
2005-2006 Seminargebäude Ärztekammer für Tirol, Abbruch, Neu- und Umbau, Innsbruck
2005 Haus N, Neu-Götzens
2004-2008 BW Hypo Tirol Zentrale, Boznerplatz, Innsbruck,
1. Preis
2004-2007 BW Leitstelle Tirol, Innsbruck mit Johann Obermoser,
1. Preis
5. BTV Bauherrenpreis für Tirol 2007 – Preisträger
Anerkennung des Landes Tirol für Neues Bauen 2008
2006_07 BEST OF AUSTRIA
2004-2006 Innsbrucker Nordkettenbahnen GmbH Adaptierung „Baumann-Stationen“, Innsbruck
5. BTV Bauherrenpreis für Tirol 2007-Anerkennung
Europa Nostra Award 2010 / European Union Prize for Cultural Heritage
2004-2005 Galerie Johann Widauer, Erlerstraße, Innsbruck
2003-2005 Haus T, Sistrans
2001-2001 ISSER OPTIK I, Fallmerayerstraße, Innsbruck
1999-2002 BW Welser Volksbank Zentrale, Wels OÖ,
1. Preis
1999-2001 Haus P, Innsbruck-Mühlau
1998-2000 Raiffeisen Regionalbank Hall in Tirol, Zentrale, Zollerstraße, Hall in Tirol
1997-1999 BW Ausbau und Erweiterung Taxis—palais Kunsthalle Tirol, Innsbruck
1. Preis
Preis der Zentralvereinigung der Architekten Österreichs 1999 – Österreichischer Bauherrenpreis
1996-1998 BW Tiroler Fachberufsschule für Bautechnik und Malerei, Absam
1. Preis
1995-1997 BW Revitalisierung „Salzlager Hall-Kunsthalle Tirol“, Hall in Tirol
Auszeichnung des Landes Tirol für Neues Bauen 1998
1994-1996 BW Wohn- und Pflegeheim Unterperfuss u.U., mit Karlheinz Peer
1. Preis
Erweiterung 2004-2018 mit Karlheinz Peer, Michael Lukasser
1993 BW Wohnbebauung am Inn, Innsbruck-Reichenau, mit Karlheinz Peer
2. Preis
1992-1994 Haus G, Innsbruck-Pradl
1991-2001 Univ. Kliniken Innsbruck, Aufstockung ZVG, Innsbruck
1988-1990 Geschäfts-, Büro- und Wohnhaus Steinadler, Hauptplatz Leoben, mit Peter Watzel
Geramb Rose für Gutes Bauen 1991 Graz
1986-2006 Wohn- und Pflegeheime Hall in Tirol, Stiftsgarten mit Andreas Egger, Seidnergarten, Magdalenengarten
Preis der Zentralvereinigung der Architekten Österreichs 1986 – Österreichisches Bauherrenpreis
Umbau Dachgeschoß Westtrakt 2008
1981-1987 4 Häuser nach einem 3-2-3 Achsensystem H-B-J-B
1978-1979 BW Raiffeisenbank Filiale Mils bei Hall in Tirol
1. Preis
Umbau Kassenraum 1993
Preis der Zentralvereinigung der Architekten Österreichs 1979 – Österreichischer Bauherrenpreis – Anerkennung
1975 W Wohnen Morgen Neumarkt am Wallersee, mit Andreas Egger
Anerkennungspreis
1975 GV Saalzubau (unterirdisch) in Verbindung mit dem Kurhaus von H. Illmer, Hall in Tirol
1973-1974 Wohnung S, Innsbruck Mühlau, Umbau 2005
1971-1973 Haus M, Sistrans, mit Dieter Mathoi
„Haus des Jahres 77“ – Auszeichnung der Zeitschrift „Schöner Wohnen“, Hamburg (Österreich, Deutschlan, Schweiz)

VERÖFFENTLICHUNGEN AUSWAHL

2020 aut. architektur und tirol: „auszeichnung des landes tirol für neues bauen 2020 vergeben“
2020 Zement+Beton 3_20
2020 Reiter design Magazin Nr. 8
2020 Best of Austria. Architektur_architecture 2018_19
2020 [Umrisse] Zeitschrift für Baukultur 2/3.20 Verlag Wiederspahn Wiesbaden
1977-2019 architektur aktuell Springer Verlag Wien New York – Nr.476 2019, 345 2008, 7-8 2001, 233/234 1999, 226 1999, 02 Edition 1999, 219/220 1998, 62 1977
2018.05.08 Der Standard, Wojciech Czaja: „Die Kunst setzt sich in meinen Wohnungen immer durch“
2017 „meins“ hanno schlögl, Vortrag im aut. architektur und tirol, Herausgeber, Text, Layout: Hanno Schlögl
2014 Quart Heft für Kultur Tirol Nr. 23/14: „Licht ist eigentlich das Leben!“
2011 Monografie „SCHLÖGL & SÜSS ARCHITEKTEN“ Otto Kapfinger, Verlag Spinger Wien New York
2012.03.14 NZZ, Roman Hollernstein: „Subtil und selbstbewusst“
Hypo Tirol Zentrale
2010 Österr. Architektur im 20. Jh. Band III/3 Wien Friedrich Achleitner Residenz Verlag
2009.01.10 Die Presse, Spectrum, Liesbeth Waechter-Böhm: „Alt an Neu, dicht an dicht“
Hypo Tirol Zentrale
2008 Best of Austria. Architektur_architecture 2006_07
2007.06.02 Die Presse, Spectrum Liesbeth Waechter-Böhm: „Wenn Schwere schwebt“
Leitstelle Tirol, Innsbruck
2002 Bauen in Tirol seit 1980 Architekturführer Otto Kapfinger Verlag Anton Pustet
1999 WALLPAPER october 99, London Time Warner Company
1999.02.17 Die Presse, Spectrum, Liesbeth Waechter-Böhm: „Unter die Erde mit der Kunst“
Galerie im Taxispalais, Innsbruck
1999.06.26 Die Presse, Spectrum Margit Ulama: „Moderne, pragmatisch“
Tiroler Fachberufsschule für Bautechnik und Malerei, Absam
1997 Bauwelt Heft 37 Bertelsmann Verlag Berlin
1993 Caring Enviroments for Frail Elderly People, G. Salmon Longman Essex, GB
1988 Ottagono march 88 Milano: young austrian architecture
1982 Häuser in den Bergen B. Wolgensinger Wasmuth Verlag Fribourg
1982 Häuser im Alpenraum Dietmar Steiner Pinguin Verlag
1982 Architektur in Tirol 82 Ausstellungskatalog ZV Tirol
1980 Österr. Architektur im 20. Jh. Band 1 Oberösterreich, Salzbug, Tirol, Vorarlberg, Friedrich Achteitner Residenz Verlag
1977 Schöner Wohnen Nr. 11 Verlag Gruner + Jahr AG & Co

AUSSTELLUNGEN

2020 „widerstand und wandel“ – über die 1970er-Jahre in Tirol, aut. architektur und tirol
2014 HAEUSER Kulturgasthaus Weißes Kreuz, Fließ
2003 austria west tirol vorarlberg neue architektur Triennale di Milano 15.05.-13.07.03 Wanderausstellung – Dornbirn, Prag, München, New York, Innsbruck, Helsinki, Oslo, Wien
2000 „Varius, Multiplex, Multiformis – Jovenes Architectos Europeos“ als Begleitausstellung zur Architekturbiennale 2000 in Venedig
1999 Architettura e paesaggio rassegna del ´900 in Tirolo: „4. I contemporanei“ Galleria d’architettura, Trento
1999 Österreichischer Bauherrenpreis 1999 der Zentralvereinigung der Architekten Österreichs, Galerie im Taxispalais, Innsbruck
1999 „Varius, Multiplex, Multiformis – Jovenes Architectos Europeos“, Museo Nacional de Bellas Artes, Buenos Aires, Argentinien
1998 Meisterschule Roland Rainer, Semperdepot Wien
1992 Autochthone Architektur in Tirol, Ausstellungsorte: Columbia University, New York, Chicago, Houston, Los Angeles, Rio de Janeiro, Dublin, Prag, Zürich, Stuttgart, Wien, Graz, u.a.
1982 Architektur in Tirol 82, Zentralvereinigung der Architekten Österreichs, Ausstellungsorte: Innsbruck, Salzburg, Bozen, München, u.a.

 

VORTRÄGE

2017 Vortrag im aut. architektur und tirol: „meins“ hanno schlögl
2008 Architektur Festival Turn on ORF Radio Kulturhaus Wien: Adaptierung Innsbrucker Nordkettenbahnen-Baumannstationen, mit Daniel Süß
2003 Werkstattgespräch, Nexus, Saalfelden
2001 11. GISOTON-Seminar, „Erfahrungen mit GISOTON-Sichtmauerwerk beim Bau der Landesberufsschule für Bautechnik und Malerei, Absam“, Aichstetten, Allgäu BRD
2000 Zentralvereinigung der Architekten ÖSterreichs: Sprechen über Architektur, 20er Haus, Wien
1990 Laudatio für Josef Lackner, Tiroler Landespreis für Kunst 1989
1989 Werkstattgespräch, Österreichische Gesellschaft für Architektur
1989 Werkstattgespräch, Galerie Zell am See, Schloss Rosenberg
1983 Werkstattgespräch gemeinsam mit Jörg Streli, Haus der Kultur, Bozen, Italien

 

WB-JURY

1978-2016 63 Juryteilnahmen in Österreich, Deutschland und Italien